ATUM Energiepyramide Holz

Wirkungsweise der ATUM - Energiepyramide

 

Die Pyramide zieht an ihrer Spitze die überall im Raum befindliche Ätherenergie an.

Sobald diese die Spitze der Pyramide erreicht hat wird sie in sieben Unterfrequenzen aufgeteilt, die schwerpunktmässig in sieben verschiedenen Energieniveaus vorliegen.

Die Fibonacci-Spirale in vertikaler Anordnung, aufgeteilt in sieben Ganghöhen, bildet quasi die universelle Turbine der Pyramide. Die transformierte Ätherenergie wird im unteren Bereich der Pyramide abgestrahlt und schließlich wieder angesaugt und so weiter. Die Ätherqualität der Pyramide wird somit immer feiner und wirkungsvoller. Das Ätherenergiefeld ist etwa 3 - 4  mal größer als die Pyramide selbst und bildet um diese ein feinstoffliches Kraftfeld.

Zusätzlich wird die Pyramide ständig mit neuer Ätherenergie verursacht durch die Erdrotation versorgt. Bereits nach etwa 3o Minuten wurde gewöhnliches Leitungswasser in der Pyramide aufgestellt nachweislich verändert bzw. aufgeladen.

Neben Wasser kann in der Pyramide praktisch alles aufgeladen bzw. energetisiert werden von Lebensmitteln bis Steinen und sonstige Materialien. Auch auf das Raumklima wirkt sich die Pyramide positiv aus und trägt zu einem angenehmen Wohlbefinden bei. Hier sei besonders auf die Wirkung Bergkristall und Pyramide hingewiesen. Die Ausrichtung der Pyramide muss unbedingt auf den magnetischen Nordpol erfolgen. Achten Sie somit unbedingt darauf, dass eine Pyramidenseite und nicht eine Pyramidenecke exakt nach Norden zeigt.

Eigene Experimente

Es gibt zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für Körper, Geist und Seele. Experimentieren Sie selbst und holen sich weitere Inspirationen aus der einschlägigen Literatur und besuchen Sie uns wieder auf unsere Homepage.

(Anfrage)

 

ATUM Projektentwicklungs- und Management GmbH

Hühnerauweg 14, A-5400 Hallein
Tel.: +43 (0) 664 92 92 008
Mail: office@atum-design.com




netcontact.at
crossmedia